Kapitallebensversicherung (KLV)

Deine Rente schon gesichert ?

Werbe-Partner:

3. Kapitallebensversicherung (KLV) – festverzinslicher, klassischer Sparplan

Mit der klassischen Kapitallebensversicherung kann sowohl für die private Altersvorsorge als auch für andere Vorhaben gespart werden. Sie verbindet die Kapitalanlage mit Versicherung, denn wer möchte, kann einen zusätzlichen Hinterbliebenenschutz (siehe „Risikolebensversicherung“ →) für die Familie mit einbauen (KLV, mit Todesfallschutz). Selbst für Kinder sind Kapitallebensversicherungen im Angebot, die anfangs von den Eltern bespart und später von den Kindern übernommen werden können. Außerdem sind auch Ausbildungsversicherungen, sowie KLV´s für die Altersvorsorge mit Riester-Förderung zu haben, sofern diese die Zulagenbedingungen erfüllen (siehe „Riester-Rentenversicherung – festverzinslicher, klassischer Sparplan“ →).
Die Kapitallebensversicherungs-Policen sind meist unter den verschiedensten Bezeichnungen und Versionen am Markt erhältlich. Doch das Grundprinzip wie die garantierte Mindestverzinsung, sowie auch die Überschussbeteiligung sind auch dort üblich.
Die Kapitallebensversicherung ist nicht gerade ein Renditeturbo, da die Garantieverzinsung von 0,9 % (bis 2000 > 4 %, bis 2003 > 3,25 %, bis 2006 > 2,75 %, bis 2011 > 2,25 %, bis 2014 > 1,75 %, bis 2016 > 1,25 %, ab 2017 nur noch 0,9 % etc.), schon zum 5. Mal vom Bundesfinanzministerium gesenkt wurde (die aktuelle Garantieverzinsung mit 0,9 % gilt nur für Neuanträge, Altverträge werden wie bisher verzinst bzw. wie zum Vertragsabschluss vereinbart wurde). Dadurch macht eine KLV als Sparform nur bedingt Sinn, denn die Geldentwertung durch Inflation ist mit ca. 3 % höher als die garantierte Verzinsung einer KLV.
So lässt hoffen das die Überschussbeteiligung, auch „stille Reserven“ genannt, die nach Vertragsablauf zu den Zinserträgen mit hinzukommt, besonders hoch ausfallen. Die Erträge aus der Überschussbeteiligung sind abhängig von den internen Verwaltungskosten der Versicherungsgesellschaften, sowie dessen Anlageverhalten mit den Kundengeldern. Wieviel Überschüsse welche Gesellschaft erwirtschaften ist unterschiedlich. Auch wird die Überschussbeteiligung nicht garantiert und kann sogar ganz wegfallen.
Wer dadurch aber mit den zu erwarteten Überschüssen und Zinserträgen an eine große Rendite glaubt, wird wohl enttäuscht. Denn nur der Sparanteil wird verzinst und nicht der komplette Monatsbeitrag, also abzüglich aller Verwaltungs- und Versicherungskosten, die im Vergleich, bei einer Fondspolice häufig geringer ausfallen. Auch bieten Fonds-Produkte gerade für junge Menschen die viel Zeit zur verfügung haben, sehr viel höhere Gewinnchancen. Daher eignen sich Kapitallebensversicherungen eher für sicherheitsorientierte Menschen.

Kapitallebensversicherungen sind erhältlich über Versicherungsvermittler, Banken und freie Finanzdienstleister.

5/5
Werbe-Partner
Werbe-Partner:
Werbe-Partner: